Körperpsychotherapie Ausbildung

Energetische Körpertherapie Ausbildung und Psychotherapie Ausbildung nach HeilprG und Therapeut*innen- Training
Im Video unten erlebst du eine fesselnde Reportage über unsere Ausbildung in Energetischer Körperpsychotherapie aus Perspektive eines Teilnehmers.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die nächsten Starttermine unserer Ausbildung in Energetischer Körperpsychotherapie sind:

07. März 2024 – Start der 16. Präsenz-Ausbildung in Energetischer Körperpsychotherapie (10 Seminare à 3 Tage) bestehend aus einer halbjährigen Körpertherapie Ausbildung (Basis-Training) und einer halbjährigen Körperpsychotherapie-Ausbildung (Aufbau-Training).
Alle Informationen zur 16. Präsenz-Ausbildung finden Sie hier.

26. September 2024 – Start der 17. PräsenzAusbildung in Energetischer Körperpsychotherapie (10 Seminare à 3 Tage) bestehend aus einer halbjährigen Körpertherapie Ausbildung (Basis-Training) und einer halbjährigen Körperpsychotherapie-Ausbildung (Aufbau-Training.
Alle Informationen zur 17. Präsenz-Ausbildung finden Sie hier.

Hier finden Sie alle aktuellen Termine zu unseren Ausbildungs-Angeboten. Informieren Sie sich auch über unsere Infotermine (online über ZOOM) und unsere Einführungsseminare

Unsere Ausbildung fordert die Trainees auf, sich authentisch, empathisch und lebendig in den Therapieprozess einzubringen. Dadurch sind sie befähigt, die Therapie als eine sinnerfüllende berufliche Tätigkeit zu erleben.

Hier finden Sie persönliche Erfahrungsberichte von unseren Trainees.

Beide Ausbildungsangebote gehen über ein Jahr und gliedern sich in eine Körpertherapie Ausbildung (Basis-Training) und eine Körperpsychotherapie Ausbildung (Aufbau-Training), die auch separat gebucht werden können.

Während der Ausbildung wird der Raum für einen lebendigen, tiefgehenden Selbsterfahrungsprozess eröffnet, in dem die Trainees ihre individuelle, therapeutische Präsenz entwickeln und verfeinern. Wir ermächtigen unsere Trainees durch körperlich emotionale Selbsterfahrungsprozesse ihre individuelle Therapeutenpersönlichkeit heraus zu bilden.

Körpertherapie Ausbildung: Basis-Training

Im Basis-Training der Körpertherapie Ausbildung werden körpertherapeutische Techniken und Methoden vermittelt und die Trainees lernen die prozessorientierten Arbeitsweisen im körpertherapeutischen Setting sowohl in der Therapeuten- als auch in der Klientenrolle. Im Basis-Training geht es um das Erlernen von energetischen und körpertherapeutische Arbeitsweisen, das Entwickeln von Körper- und Energiebewusstsein, das Fördern und Begleiten von emotionalem Ausdruck in der Körperarbeit, sowie um körperorientierte Selbstentfaltung im Gruppenprozess.

Die energetische Körpertherapie bietet einen wirkungsvollen Weg, um unbewusste Haltungen, fehlgeleitete Triebkräfte, verdrängte Gefühle und Erinnerungen dem Bewusstsein wieder zugänglich zu machen. Wir lösen den muskulären Panzer im Becken- und Bauchbereich ganzheitlich über Atmung, Bewegung und Stimmausdruck. Dadurch wird die Sexualenergie freigesetzt und steht als Vitalkraft zur Bewusstseinsentwicklung zur Verfügung. >>weiterlesen

Hier geht es zu unseren Therapieangeboten Körperpsychotherapie,
Paar-, Sexual- und Beziehungstherapie,
Psychotherapie nach HeilprG.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Körperpsychotherapie Ausbildung: Aufbau-Training

Im Aufbau-Training der Körperpsychotherapie Ausbildung werden schwerpunktmäßig psychologische Grundlagen, psychosomatische Zusammenhänge, therapeutische Gesprächsführung, sowie die körpertherapeutische Arbeitsweise bei spezifischen therapeutischen Problemstellungen vermittelt. Unser Ansatz ist tiefenpsychologisch am Schattenkonzept von C. G. Jung orientiert und körperpsychotherapeutisch an den Erkenntnissen von Wilhelm Reich, Alexander Lowen u.v.a. Vertretern der humanistischen und körperorientierten Psychotherapiebewegung ausgerichtet.

Bei uns werden die Schattenanteile über die körperlich energetische Beziehungsdynamik erlebbar und erfahrbar gemacht. Dadurch kann der zu Grunde liegende innerpsychische Konflikt transformiert und das persönliche Potential wieder voll ausgeschöpft werden.
Es werden die theoretischen Grundlagen, sowie grundlegende Arbeitsweisen der körperpsychotherapeutischen Herangehensweise vermittelt.  >>Weiterlesen

Nachfolgend finden Sie unsere YouTube Videos mit LIVE Mitschnitten aus unserer Ausbildung                  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Infotermine

Körperarbeit Ausbildung TermineHier finden Sie eine Übersicht über alle unsere Informationsveranstaltungen in den Bereichen Körpertherapie und Körperpsychotherapie.

Einführungsseminare

Informationen, Teilnehmer*innen-Fotos und Termine zu unseren Einführungsseminaren zur Körperpsychotherapie finden Sie auf dieser Seite.

Basis-Training

Körperarbeit EinführungsseminarHier finden Sie Informationen zu den Inhalten und verschiedenen Terminen des Basis-Training Körpertherapie.

Aufbau-Training

Alle Informationen und Termine zu unserem Aufbau-Training Körperpsychotherapie auf einem Blick.

Testimonials

Körperpsychotherapie Ausbildung kompaktAlle Infos und Termine unserer Online & Präsenz Ausbildung, die das Wichtigste aus allen Bereichen bietet.

Intuition & Energieheilung

Intuitionstraining Online

Alle Infos und Termine zur Online-Ausbildung

Unser Ansatz für die Energetische Körperpsychotherapie Ausbildung

Körperpsychotherapie AusbildungDas grundsätzliche Ausweichen vor dem Wesentlichen ist das Problem des Menschen.” – Wilhelm Reich

Unser Leben und unsere Beziehungen werden durch unsere unbewussten Haltungen und den darin wirksamen Triebkräften bestimmt. Daher gelingt unser Leben oftmals nicht so, wie wir es gerne hätten. Wir können uns noch soviel wünschen wohin sich unser Leben entwickeln soll – wenn wir nicht bereit sind die Ursachen unserer unbewussten Haltungen und Triebkräfte zu ergründen bleiben wir deren Marionetten.

Was sind diese unbewussten Haltungen und Triebkräfte? In unserem Leben wurden wir vielfach mit traumatischen Situationen konfrontiert, in denen wir unsere natürlichen Impulse unterdrücken und unsere Gefühle und Erinnerungen tief in uns verdrängen mussten. Wir landeten in Erstarrung, Rückzug und Abwehr. Haltungen, die unser Leben auch heute noch maßgeblich bestimmen.

Die energetische Körperpsychotherapie bietet einen wirkungsvollen Weg, um unbewusste Haltungen, fehlgeleitete Triebkräfte, verdrängte Gefühle und Erinnerungen dem Bewusstsein wieder zugänglich zu machen und die darin enthaltene Lebensenergie frei zu setzen und zu integrieren.

WAS BEDEUTET FÜR UNS ENERGIE?

Wenn wir von Energie sprechen, meinen wir vor allem die Sexualenergie. Sexualenergie ist verkörperte Lebensenergie, die unseren gesamten Körper durchströmt. Die Arbeit mit der Sexualenergie bringt uns in Kontakt mit tiefliegenden seelischen Regungen. Besonders Regungen die aus dem Bauch- und Beckenbereich aufsteigen, erwecken oft erst einmal Ängste in uns. Diese empfinden wir dann als bedrohlich, weil sie uns in Kontakt mit frühkindlichen Erinnerungen bringen.

Lassen wir uns darauf ein, die abgestellten und verdrängten Regungen und Gefühle in der Bauch- und Beckenregion zuzulassen, gewinnen wir eine neue körperliche und emotionale Empfindungsfähigkeit zurück; eine Tiefe und Intensität, die unseren gesamten Körper durchströmt. Unsere körperpsychotherapeutische Arbeit mit der Sexualenergie findet daher sehr behutsam statt. Geöffnet wird nur soviel und soweit wie auch integriert werden kann. Wichtig ist noch zu wissen, dass unsere Körperarbeit grundsätzlich angekleidet stattfindet.

UNSERE VORGEHENSWEISE

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“ – Christian Morgenstern

Der Körper ist der direkte und unmaskierte Zugang zu unserem Selbst, die Pforte zu unserem Unbewussten. In ihm sind alle unsere Erfahrungen gespeichert; schöne ebenso wie traumatische. Margaret Atwood beschreibt dies sehr plastisch in ihrem Buch „True Stories“. „Die Wahrheit über unsere Kindheit steckt in unserem Körper, wir können sie zwar unterdrücken, aber nicht verändern. Unser Intellekt kann irregeleitet, unsere Gefühle können manipuliert werden. … Aber eines Tages wird uns unser Körper die Rechnung präsentieren, denn er ist ebenso unbestechlich wie ein Kind, das in der Ganzheit seines Geistes weder Kompromisse noch Entschuldigungen akzeptiert, und er wird uns so lange quälen, bis wir aufhören, der Wahrheit entrinnen zu wollen.“

Um einen Zugang zu finden, zu dem was in uns schlummert – Verdrängtes ebenso wie noch unentdeckte Potentiale – arbeiten wir an den Körperstrukturen wie Muskeln, Bindegewebe und Gelenkapparat in einer tiefgehenden, dynamischen Arbeitsweise, die den spontanen, unwillkürlichen Ausdruck fördert. Dafür begeben wir uns mit unseren Klienten in einen dreidimensionalen Bewegungs- und Erfahrungsraum, um so z.B. von der Arbeit im Stehen über verschiedene Zwischenpositionen bis zur Arbeit am Boden zu kommen.

Über direkte körperliche Interaktionen und dynamische Arbeitsweisen spiegeln wir unseren Klienten deren Widerstände, Fehlhaltungen und Panzerungen. Das was hart, verdichtet und unnachgiebig erscheint, wird geöffnet, gelockert und behutsam losgelassen; unflexible, starre Bewegungsmuster geben nach. Die Atmung vertieft sich, unwillkürliche Bewegungsimpulse entstehen, unterdrückte Emotionen setzen sich frei und der Körper beginnt sich selbst auszubalancieren.

So entwickeln sich Potentiale wie Standfestigkeit, Ichstärke, Zentrierung, Flexibilität, Beweglichkeit und Ausdruckskraft.

Körperpsychotherapie Ausbildung„Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt sieht sich von zwei Seiten und damit kommt er in die Mitte.“ – Carl Gustav Jung

Alles was uns Angst macht verdrängen wir in unseren Schattenbereich und versuchen es zu vergessen. Wir sind damit beschäftigt schmerzhafte Anteile zu verdrängen, weil wir sie nicht empfinden wollen. Ebenso sind wir aber auch damit beschäftigt unsere Lebenspotentiale zu verdrängen, weil ihre Akzeptanz bedeuten könnte, dass wir unser Leben und unsere Beziehungen völlig neu gestalten müssten.

Wenn wir nicht bereit sind uns mit unseren Schattenbereichen zu beschäftigen und diese zu akzeptieren, werden wir in unserer Selbstentwicklung nicht weiterkommen, sondern stagnieren. Eines ist also sicher: Wenn wir beginnen Licht ins Dunkel zu bringen, uns unseren verdrängten Anteilen zuzuwenden, sie liebevoll anzunehmen und zu integrieren, gelangen wir zu einer Vervollständigung unserer Persönlichkeit. Denn ähnlich wie in einem Puzzle ergeben erst alle ineinander gefügten Teile ein vollständiges Ganzes.

UNSERE WURZELN

Unsere energetisch- körperorientierte Arbeitsweise nutzt Elemente aus Rolfing, Bioenergetik, Reichianischer Körperarbeit, Atemtherapie und transformativer Energiearbeit. Wir orientieren uns an psychotherapeutischen Modellen und Theorien der Psychoanalyse nach Sigmund Freud, dem Schattenkonzept nach C. G. Jung, der Charakteranalyse nach Wilhelm Reich, sowie an Prämissen der humanistischen Psychologie.

Wir betrachten unseren Körper und unser Energiefeld als Spiegel und Verbindung zur Seele. Die spirituelle Essenz und Erfahrung, auf die wir uns beziehen ist die transformative Energiearbeit nach Shri Alakhananda Ji Al-Qahhar sowie die stillen und dynamischen Meditationstechniken nach Osho.

WAS BEDEUTET FÜR UNS SPIRITUELL ZU SEIN?

„Keine Enttäuschung der Welt hat die Macht mir meine Liebe zu nehmen.“ – Shri Alakhananda Ji Al-Qahhar

„Wer bin ich?“ und „Wohin geht die Reise eigentlich?“ sind Leitfragen, die uns in unserer therapeutischen Arbeit und unserer persönlichen Entwicklung beschäftigen. Spirituell zu sein bedeutet für uns, sich auf eine tiefgehende Reise ins Innere zu begeben um sich den Wahrheiten des Lebens anzunähern.

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.

Albert Einstein

Wenn wir erkennen, dass wir aus unserer Innenwelt heraus die Außenwelt erschaffen, gibt es keine Ausreden mehr, hinter denen wir uns verstecken könnten. Dann wird uns klar, dass wir zu 100% verantwortlich für unsere Handlungen und deren Auswirkungen sind. Wir können also weder andere Menschen, noch äußere Umstände oder das Schicksal dafür verantwortlich machen wenn unser Leben nicht gelingen mag. Wenn wir dies einmal verstanden haben, werden wir zum Schöpfer unserer eigenen Lebenswirklichkeit.

Körperpsychotherapie Ausbildung: Die Basis.

Unser Basis-Training der Körperpsychotherapie Ausbildung beginnt natürlich mit einer Einführung in die Grundlagen der energetischen Körpertherapie. Danach beschäftigen wir uns gemeinsam mit unserem Körperbewusstsein, der inneren Achtsamkeit und unserem Raumbewusstsein. Grundlegende energetische Massagetechniken für den ganzen Körper, verschiedene Körperübungen für Atmung, Bewegung und Stimmausdruck, aber auch die Erweckung der Sexualenergie (Kundalini) und verschiedene Vibrations- und Pulsationstechniken für die Ganzkörperdynamik stehen als nächstes auf unserer Agenda.

Im nächsten Block widmen wir uns dem Grounding, verschiedenen therapeutischen Techniken zur Erdung, den Psychosomatische Grundlagen, der Lösung von Spannungsmustern in Füssen und Beinen, der Affektkontrolle und Affektlösung, der emotionalen Ausdrucksarbeit und dem Lösen von Spannungsmustern der Körpersegmente Becken und Bauch. Danach folgen Techniken und Übungen zur Befreiung seelischer Regungen aus körperlicher Erstarrung, zum Lösen von Spannungsmustern der Körpersegmente Arme,  Brustkorb, Schultern, Nacken und Kopf

Selbstversändlich behandeln wir auch die psychotherapeutische Grundlagen, Körper-, Raum- und Energiebewusstsein, die Möglichkeiten der Freisetzung der Körperintelligenz und das Lösen von Spannungsmustern über die Ganzkörperdynamik.

Unser Ausbildungsstandort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Methoden der Körpertherapie und Körperpsychotherapie

Zu den Methoden gehören unter anderem:

  • Akupressur als ganzheitliche Methode der traditionellen chinesischen Medizin bei der das Qi zum harmonischen Fließen angeregt wird.
  • Alexander-Technik von Frederick Matthias Alexander bei welcher der Schüler lernt, seine Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten zu analysieren und körperlich dysfunktionale Gewohnheiten aufzulösen.
  • Bartenieff Fundamentals von Irmgard Bartenieff auf Laban-Bewegungsstudien begründet.
  • Biodynamische Psychologie nach Gerda Boyesen
  • Esalen-Massage, die eine ganzheitliche Form von Körperarbeit darstellt.
  • Eutonie von Gerda Alexander zielt darauf ab,  das Körperbewusstsein mittels Wahrnehmung in Ruhe und Bewegung zu verbessern.
  • Feldenkrais-Methode anhand derer wir uns mehr über den eigenen Körper und seine Bewegungsmuster bewusst werden können.
  • Franklin-Methode, die Imagination, wahrnehmungssteigernde Übungen, erlebte Anatomie und Verkörperung nutzt, um die Motorik über die Optimierung der neurosensorischen Funktionen zu verbessern.
  • Integrative Bewegungs- und Leibtherapie (Integrative Bewegungstherapie)
  • Kinästhetik nach Frank Hatch und Lenny Maietta
  • Rebalancing – eine komplementärmedizinische manuelle Behandlungsmethode, die auch Strukturelle Integration genannt wird. Es handelt sich um eine Verbindung von Bindegewebsmassage und Körperarbeit.
  • Rosenmethode, die durch Kombination von sanfter Berührung verspannter Muskeln und Bereiche, die nicht vom Atem bewegt werden, können chronische Verspannungen auflöst. Chronische Muskelverspannungen können auch einen emotionalen Grund haben können. Sanfte Berührung unterstützt die Muskeln dabei, zu entspannen und ihre eigentlich Größe anzunehmen. Hier liegt auch die Wechselwirkung zwischen Seele und Körper.
  • Posturale Integration von Jack Painter vereinigt, Bindegewebsarbeit mit Atemarbeit, reichianische Körpertherapie, Energiearbeit und Elemente aus der Gestalt-Therapie. Es wird der Zusammenhang zwischen äußeren Haltungen (Posture) und inneren Haltungen erforscht.
  • Qi Gong chinesische Heilgymnastik verbunden mit mentalen Übungen (Vorstellungskraft)
  • Sensomotorische Körpertherapie von Helga Pohl – Eine Integration verschiedener Körpertherapien.
  • Strukturelle Körpertherapie (SKT) von Herbert Grassmann. Tiefe Körperarbeit durch die Verbindung von struktureller und neurologischer Integration.
  • TRE-Übungen (Tension and Trauma Releasing Exercises), ein insbesondere in Katastrophengebieten evaluiertes Verfahren zum eigeninduzierten Muskelzittern gegen Stress- oder Traumata-Belastungen
  • Watsu von Harold Dull – Eine alternativmedizinische hydrotherapeutische Anwendung. Der Therapeut steht in brusttiefem Wasser und bewegt den Klienten nach vorgegebenen Figuren. Dabei verbindet er die positiven Eigenschaften des Wassers mit den Grundlagen des Shiatsu.
  • Zero Balancing von Fritz Frederick Smith